Die Geschichte der House-Musik

1. Oktober 2020 von Redaktion in Magazine

House-Musik ist eine populäre Stilrichtung der elektronischen Tanzmusik, die in den 80er in denUSA entstand. Keiner würde heute Donna Summers Hit „I Feel Love“ aus dem Jahr 1977 ernsthaft als House-Musik bezeichnen. Doch es war der Anfang der Entwicklung, die bis heute voranschreitet. In den 80er werden Songs wie „Acid Tracks“ von Phuture oder „Ride On Time“ von Black Box zitiert. Aber auch „Move Your Body“ oder „Pacific State“ waren wichtige Meilensteine der House-Musik.Sie sind bereits in die Geschichtsbücher der Musik-Historie eingegangen und haben dort ihren Platz gefunden.

In den 90er nahm die Anzahl an House-Veröffentlichungen massiv zu. Zu den betsen Klassikern der Zeit gehören „Show Me Love“ von Robin S. oder auch „Sandstorm“ von Darude.

Im Jahr 2005 steigerte sich stark die Popularität des Genres. November 2006 erschienen die Electro-House-Tracks „Put Your Hands Up For Detroit“ des niederländischen DJs Fedde Le Grand und „Yeah Yeah“ von Bodyrox und Luciana. Die beiden Songs erreichten jeweils Platz eins und Platz zwei der offiziellen britischen Single-Charts. Seitdem entwickelt sich das Genre in verschiedene Richtungen und wird von weltweit bekannten Musikern wie Afrojkack, Dimitri Vegas & Likee Mike, Hardwell und Skrillex vertreten, wodurch es immer beliebter wird.